Pornofilme selber drehen: Tipps und Tricks

Pornofilme selber drehen ist der Wunsch vieler Frauen und auch sehr vieler Paare. Den eigenen ganz privaten Schmuddelfilm zu produzieren ist nicht nur besonders anregend, sondern eben auch besonders geil. Pornos selber drehen zu wollen, kann ganz unterschiedliche Hintergründe haben. Zum einen kannst du damit deinen Freund überraschen und ihn so richtig geil machen. Zum anderen kannst du damit bei MDH oder auch bei anderen Portalen einiges an Geld verdienen.

Geld verdienen? Das geht mit einem Pornofilm, den du privat gedreht hast. Viele empfinden es als ein Geheimnis, doch sind wir alle einmal ehrlich. Die Mitglieder bei Mydirtyhobby warten doch nur auf schmutzige Privatpornos der geilen Camgirls. Traust du es dir zu deine privaten Sex Erfahrungen selber zu drehen? Dann bist du perfekt als Camgirl.

Die besten Tipps und Tricks, um den Pornofilme selber zu drehen

Sexfilme selber drehen stellen sich viele ganz klassisch einfach vor. Doch so einfach wie es scheint, ist es nicht. Damit der Pornofilm zum Erfolg wird und du sogar die Karriere als Camgirl nutzen könntest, kannst du ganz gezielt die Möglichkeit nutzen unsere Tipps zu verwenden.

Wer einen professionellen Pornofilm drehen möchte, der braucht immer das passende Equipment. Dazu gehört nicht nur die passende Kamera, sondern auch das Licht. Beides ist eine Kernvoraussetzung, wenn es um die Show vor der Kamera geht. Pornofilme selber drehen geht also nicht mit dem klassischen Smartphone. Das sollte jedem bewusst sein, der sich dazu entscheidet einen Sexfilm selber drehen zu wollen.

Vergiss nicht die Outfits und das Zubehör. Ja auch das gehört beim Dreh eines Pornofilms dazu. Du musst also mal ein wenig shoppen gehen. Wichtig ist, bei der Auswahl der Outfits auf Natürlichkeit zu setzen. Verkleidungen sind nur im Rollenspiel angebracht. Du musst dich also in deinem Outfit wohlfühlen. Zum Zubehör gehören mitunter das Kondom, aber auch Gleitgele und andere Utensilien.

Mit zu den wichtigsten Tipps, um einen Pornofilm perfekt zu drehen, gehört auch die Location. Diese muss passend sein. Erinnere dich also daran, dass Ficken im Bett nicht der Hit ist. Außerdem ist Dekoration in jeder Form angebracht. Zum Schluss solltest du immer die Frage beantworten, wer filmen wird. Bei einem POV Film beispielsweise filmst du oder dein Partner. Ist das nicht der Fall, dann braucht ihr einen Kameramann oder ein sehr gutes Stativ.

Pornos selber drehen: Das Vertrauen ist wichtig

Du möchtest selbst auch gerne Pornofilme selber drehen?

Beim Drehen der eigenen Pornos ist es wichtig sich mit seinem Partner in einem Vertrauensverhältnis zu befinden. Sprecht also vorher über euren Dreh und was dabei passieren soll. Ist es ein reiner Privatporno, dann könnt ihr auch ganz einfach spontan entscheiden die Kamera in die Hand zu nehmen. Pornofilme selber drehen heißt im Grunde auch die Chance zu nutzen und die eigene Fantasie weiterspielen zu lassen. Macht es euch geil einen Porno selber drehen zu können, dann lasst euch nicht entmutigen und greift auch einfach mal zur Handykamera. Filmt euren Spaß und stellt ihn bei MDH hoch. Als Camgirl kannst du so bereits die ersten Erfolge erzielen.

Selber filmen oder filmen lassen

Das ist auch immer eine Frage, die im Raum steht. Selber filmen oder doch lieber eine dritte Person filmen lassen. Beim Amateurporno muss es nicht immer in POV gefilmt sein. Es gibt zahlreiche Sexfilme, die mit einer dritten Person gefilmt wurden. Pornofilme selber filmen bedeutet aber eindeutig mehr Spaß für den Zuschauer. Die meisten Amateure sind natürlich darauf aus den Usern beim Mydirtyhobby und Co die beste Perspektive bieten zu können. Das Filmen mit der eigenen Kamera beim Sex kann aber sehr schwierig sein. Es ist nicht ganz einfach zu filmen und zu vögeln. Aber auch das bekommt ihr bestens in den Griff.

Pornofilme selber drehen für MDH & Co.

Sexfilme selber drehen ist dein Wunsch? Dann solltest du nicht zögern. Wenn die Pornos nicht nur für den Eigenbedarf bestimmt sind, sondern auch für den User musst du sie hochladen. Dafür bieten sich Portale wie Visit X oder auch Mydirtyhobby an. Für welches du dich entscheidest, das liegt ganz in deinem Ermessen. Die Anmeldungen sind zumeist kostenfrei und lassen sich ganz entspannt nutzen. Einfach Name und die anderen Daten angeben und schon kannst du das Profil erstellen. Danach lassen sich auch die ersten eigenen Pornofilme hochladen. Erfüllen diese die Geilheits-Quote der User hast du schnell die ersten Fans. Einmal damit angefangen und du kannst nicht wieder aufhören, so viel sollte dir bewusst sein. Selber aufnehmen kannst du die Pornos nicht nur mit einem Partner. Zahlreiche User von MDH und auch anderen Portalen stehen auch einfach nur auf die Solonummer oder den geilen Strip. Lass dich also von deiner Fantasie nicht einsperren und erlebe was dir wichtig erscheint.

Spaß am Sex bringt Geld

Einen Vorteil haben wir noch gar nicht angesprochen. Wenn du dich dazu entscheiden solltest deine Pornos selber zu drehen sparst du nicht nur Geld in einer aufwendigen Produktion, sondern du kannst auch einiges an Geld bekommen. Bist du gut und strotzen deine Pornos nur so von Sex und Geilheit, bringt dir das reichlich Geld. Dieser Vorteil sollte immer im Fokus liegen. Es gibt beim Pornofilme selber drehen aber noch ganz andere Vorteile. Diese beziehen sich auf den Spaß. Stellt dir einfach einmal vor du kannst immer dann Sex haben, wenn es dir passt. Neue Leute kennenlernen und aktiv an deiner sexuellen Fantasie arbeiten. Welche Frau mit einem Grundbedürfnis an Geilheit will das denn bitte nicht. Selber filmen hat also einige Vorteile und ist zudem auch noch mit viel Spaß verbunden.

Camgirl werden in wenigen Schritten

Ein Camgirl kannst du mit deinen eigenen Pornos schnell werden. Die User stehen darauf. Deswegen am besten sofort loslegen. Hast du genügend Fantasien, dann kann die Kamera heiß laufen. Pornos selber drehen öffnet dir einige Türen, die du unbedingt nutzen solltest. Worauf wartest du noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.